Kontakt
Haben Sie Fragen?0531 7938970
KüchenTreff
Braunschweig
Google Maps

Kleine Küche ganz groß

In Sachen Stauraum, Design und Funktionalität müssen keine Wünsche offenbleiben

Kleine Küche ganz groß

Gerade in Ballungsräumen und Boom-Städten kennt man das Problem: Wohnraum ist teuer und knapp. Entsprechend kleiner fällt oft die Wohnfläche und damit auch der Raum für die Küche aus. Den Kochspaß muss dies aber nicht schmälern. Denn mit einer klugen Planung lässt sich auch eine kleine Küche optimal nutzen. Wir verraten euch wie.


Experten wissen, wie es geht

Groß kann jeder. Bei kleinen Räumlichkeiten aber ist Kreativität und Know-how gefragt. Euer Berater im KüchenTreff-Küchenstudio kann euch zeigen, wie alle nötigen Geräte untergebracht werden und dennoch genügend Stauraum vorhanden ist, sodass ihr gut arbeiten könnt. Dabei gehen Design und individueller Komfort Hand in Hand. Euer KüchenTreff-Studio plant euch genau die Küche, die optimal zum vorhandenen Raum und auch zu eurem Leben passt. Im Küchenstudio könnt ihr euch in aller Ruhe Inspirationen holen. Eine Beratung bei euch zu Hause ist ebenso möglich. Dann kann der Küchenprofi auch gleich das millimetergenaue Aufmaß ermitteln - schließlich habt ihr keinen Platz zu verschenken.

Kleine Küche ganz groß

Raumhöhe ausnutzen

Ist die Grundfläche klein, solltet ihr die Raumhöhe voll ausnutzen. Viel Stauraum nach oben hin bieten beispielsweise Hochschränke und Oberschränke. Dort können Dinge aufbewahrt werden, die ihr nicht ganz so häufig benötigt. Auch die Nischenrückwand lässt sich nutzen. An Paneelsystemen etwa können Gewürzregale, Küchenrollenhalter oder Regalböden platziert werden. Ein wahres Stauraumwunder und ideal für alle, die keine Speisekammer haben, ist ein hoher, vollausziehbarer und von beiden Seiten zugänglicher Apothekerschrank.


Kleine Küche ganz groß

Keinen Platz verschenken

Plant ihr eine Küche über Eck, bietet sich ein Eckschrank mit höhenverstellbaren Ablageböden, die einzeln herausschwingen können, oder mit Drehkarussell an. Dort bringt ihr viele Küchenutensilien unter und behaltet zugleich den Überblick. Denn Ordnung ist in einer kleinen Küche besonders wichtig. Bei den Unterschänken solltet ihr Vollauszüge oder Innenauszüge wählen anstelle von Türen. Übrigens:
Auch die kleinste Nische kann mit der richtigen Planung genutzt werden. So gibt es schmale Unterschrankauszüge schon mit 150 Millimeter Schrankbreite. Neben dem Herd oder der Spüle platziert, bieten sie Platz für Gewürze und Öl oder auch Geschirrtücher und Spülmittel.


Ordnung muss sein

Ist die Arbeitsfläche mit Geräten oder Utensilien zugestellt, wirkt der Raum noch kleiner und euch fehlt der Platz zum Arbeiten. Küchenmaschine und Co. können beispielsweise in einem Regal mit Rollladen verschwinden. Generell können in kleinen Räumen geschlossene Schränke die bessere Wahl sein. Mit Glastüren versehen und beleuchtet, vergrößern sie optisch den Raum und lassen die Küche hell und freundlich erscheinen.


Einbaugeräte mit platzsparendem Mehrwert

Nicht nur Spülmaschine, Herd und Kühlschrank gibt es als Einbaugeräte, sondern auch Mikrowelle und Kaffeevollautomat. Platzsparend und praktisch für alle, die gerne Gerichte aufwärmen, sind Backöfen mit integrierter Mikrowelle. Generell solltet ihr bei Elektrogeräten überlegen, ob ihr sie auch wirklich unbedingt benötigt. Auf Brotschneidemaschine oder Eierkocher etwa kann man unter Umständen verzichten. Mit einer Armatur für Sprudelwasser und Heißwasser spart ihr euch den Wasserkocher und den Platz, wo normalerweise die Getränkekisten stehen, könnt ihr anders nutzen.

Übrigens: Für Singlehaushalte oder Paare, die nicht so oft kochen, könnten XXS-Elektrogeräte das Richtige sein. So kann man platzsparend planen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Eine kleine Spülmaschine hat beispielsweise eine Einbaubreite von nur 45 Zentimetern.


Farbgestaltung und Beleuchtung

Dunkle Farben lassen einen Raum eng und gedrungen wirken. Daher sind bei den Küchenmöbeln helle Töne wie Creme oder Weiß die bessere Wahl. Wählt ihr dabei eine Hochglanzoptik wirkt die Küche durch die Spiegelung größer. Auch grifflose Fronten schaffen optisch mehr Raum. Auf verspielte Details und zu viel Dekoration solltet ihr hingegen lieber verzichten. Eine geschickte Lichtplanung kann den Raum ebenso optisch vergrößern, etwa indem die Ecken ausgeleuchtet werden.


Fazit: Mit einer sinnvollen und effektiven Planung kann auch eine kleine Küche groß rauskommen. Euer Berater im KüchenTreff-Küchenstudio wird die bestmögliche Lösung für euch aufzeigen, damit in Sachen Stauraum, Design und Funktionalität keine Wünsche offenbleiben. Dabei wird die Küche genau auf euch zugeschnitten. Schließlich benötigt ein Single, der selten kocht, eine andere Küche als eine Familie oder ein Paar, dessen Kinder bereits aus dem Haus sind.


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH